Neue Mandatsannahmen

Stand: 17.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklung folgt die Kanzlei Everding den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, sodass wir momentan bis Ende April 2020 von persönlichen Gesprächsterminen in der Kanzlei absehen.

Für neue Mandate gilt daher folgende Vorgehensweise:

  1. Reichen Sie daher bitte die erforderlichen Unterlagen entweder postalisch, per Einwurf in den Briefkasten oder per Email ein. Nach Eingang der Unterlagen senden wir Ihnen eine Vollmacht mit einem Anschreiben zum weiteren Vorgehen zu.
  2. Bitte denken Sie daran, den Berechtigungsschein für Beratungshilfe im Original beizufügen, den Sie weiterhin beim Amtsgericht an Ihrem Wohnort erhalten.
  3. Sollte Prozesskostenhilfe (PKH) in Betracht kommen, senden wir Ihnen das Formular für die PKH zusammen mit der Vollmacht zu.
  4. Bei Vorliegen einer Rechtsschutzversicherung kann die notwendige Deckungsanfrage von hier aus erfolgen, reichen Sie dazu bitte die Angaben zur Rechtsschutzversicherung mit ein.

Achten Sie aufgrund der Postlaufzeiten darauf, die Unterlagen zeitnah einzureichen, da erst mit Eingang der unterzeichneten Vollmacht in der Kanzlei fristwahrend eine Tätigkeit erfolgen, wie zum Beispiel die Erhebung einer Klage oder eines Widerspruchs.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen zu unseren telefonischen Sprechzeiten gerne zur Verfügung.

Ihr Team der Kanzlei Everding